Deutsch | Englisch  | drucken


Universität Innsbruck

Kurzportrait

Die Universität Innsbruck kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. So wurde die 1669 von Kaiser Leopold I. gegründete Universität bereits zweimal vorübergehend geschlossen. Mittlerweile hat sich die Universität Innsbruck einen, durch internationale Rankings bestätigt, ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Die etwa 27000 Studierende auf insgesamt 16 Fakultäten und 79 Institute.

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

An der Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik wird derzeit ein Bachelor und ein Masterprogramm angeboten. Außerdem gibt in Kooperation mit der Johannes Kepleruniversität Linz bei der Doktorandenausbildung.

Studienzeiten

Herbstsemester
Anfang Oktober bis Anfang Februar

Frühlingssemester
Anfang März bis Ende Juni

Aktuelle Semesterzeiten sowie Ferien- und Feiertage unter
www.uibk.ac.at/studienabteilung/de/termine_und_fristen.html

Struktur des BSc-Programms in Wirtschaftswissenschaften-Management and Economics

Im Studiengang Wirtschaftswissenschaften-Management and Economics werden in den ersten beiden Jahren volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen vermittelt. Im 3. Jahr erfolgt dann die Spezialisierung Auf Volks-oder Betriebswirtschaftslehre und die Wahl der entsprechenden Kurse. Der Studienverlauf gliedert sich wie folgt:

1. Jahr:

Herbstsemester

  • Einführung in die Wirtschaftswissenschaften (7,5 ECTS)
  • Wirtschaftsinformatik (7,5 ECTS)
  • Recht für Wirtschaftswissenschaften (7,5 ECTS)
  • Statistische Datenanalyse (7,5 ECTS)

Frühjahrssemester

  • Rechnungswesen 1: Externes Rechnungswesen (7,5 ECTS)
  • Grundlagen des Managements: Management von Leistungsprozessen (7,5 ECTS)
  • Theorie ökonomischer Entscheidung 1: Märkte und Preise (7,5 ECTS)
  • Wirtschaftsfremdsprache (7,5 ECTS)

2. Jahr:

Herbstsemester

  • Grundlagen des Managements: Organisation und Personal (7,5 ECTS)
  • Grundlagen des Managements:  Strategie und Marketing (7,5 ECTS)
  • Theorie ökonomischer Entscheidungen 2: Strategisches Verhalten (7,5 ECTS)
  • Einführung in die Makroökonomik: Kreislauf, Konjunktur, Wachstum (7,5 ECTS)

Frühjahrssemester

  • Grundlagen des Managements: Investition und Finanzierung (7,5 ECTS)
  • Rechnungswesen 2: Internes Rechnungswesen (7,5 ECTS)
  • Ökonomik des öffentlichen Sektors (7,5 ECTS)
  • Vertiefung in einem soziologischen, politikwissenschaftlichen oder statistischem Modul

3. Jahr: (Spezialisierung Volkswirtschaftslehre)  

Frühjahrssemester

  • Volkswirtschaftliche Analysemethoden (7,5 ECTS)
  • SVWL (Grundlagenmodul) (7,5 ECTS)
  • SVWL (Grundlagenmodul) (7,5 ECTS)
  • Wahlmodul 1 (7,5 ECTS) 

Herbstsemester

  • SVWL (Grundlagen- oder Verteifungsmodul)  (7,5 ECTS)
  • Wahlmodul 2 (7,5 ECTS)
  • Bachelorarbeit (15 ECTS)

Es werden folgende Grundlagenmodule angeboten:

  • Angewandte Wirtschaftstheorie
  • Wirtschaftspolitik
  • Finanzwissenschaft
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Im 6. Semester kann dann dementsprechend eines der folgenden Vertiefungsmodule oder ein weitere Grundlagenmodul gewählt werden:

  • Angewandte Wirtschaftstheorie
  • Wirtschaftspolitik
  • Finanzwissenschaft

Im 5. und 6. Semester muss jeweils eines der folgenden Wahlmodule belegt werden:

  • Betriebliche Entscheidungen
  • Gender und Management
  • Integriertes Management mit Enterprise-Resource-Planning-Systemen
  • Italienisches Recht und Wirtschaft I: Öffentliches Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Arbeits- und Sozialrecht
  • Italienisches Recht und Wirtschaft II: Handels- und Unternehmensrecht, Gesellschaftsrecht, Konkursrecht, Italienisches Steuerrecht
  • Italienisches Steuerrecht
  • Lehren und Lernen in Organisationen
  • Steuermanagement
  • Unternehmensanalyse
  • Unternehmensrechnung- und sanierung

Kursangebot für Mannheimer Studierende

 

Für folgende Kurse ist die Anerkennbarkeit als Wahlkurs im Spezialisierungsbereich des Mannheimer Bachelorstudiengangs VWL überprüft:

  • Behavioral Economics [432072]
  • Behavioral Economics: (Un)moralisches Verhalten in Unternehmen [404053]
  • Monetäre Außenwirtschaftstheorie [432060] (wenn die Internationale Ökonomik in Mannheim nicht belegt wurde)
  • Ökonomik der Sozialen Sicherung [404036]
  • Reale Außenwirtschaftstheorie [432046] (wenn die Internationale Ökonomik in Mannheim nicht belegt wurde)
  • Regionalökonomik [402042] (Anerkennung nur bis HWS 2016 möglich)
  • The European Union [800604]
  • Umweltökonomik [404050]
  • Wettbewerbstheorie und -politik [432070]

Informationen zur Anerkennung dieser und weiterer Kurse finden Sie im Auslandsstudienführer.

Die hier aufgeführten Kurse wurden der Homepage der Partneruniversität entnommen. Bitte berücksichtigen Sie, dass es im Kursangebot zu Veränderungen kommen kann, die hier nicht immer direkt berücksichtigt werden können. Bitte überprüfen Sie darum auch selbst, ob und in welchen Semester die aufgeführten Kurse angeboten werden.

Sprachkenntnisse und Sprachkurse

Die Unterrichtssprache im Bachelorstudiengang ist überwiegend Deutsch. Einige Kurse werden in englischer Sprache angeboten.

Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte von Studierenden, die die Universität Innsbruck besucht haben, finden Sie über die Datenbank des Akademischen Auslandsamts.

 

13.1.2016  Created by C. Cischinsky


      Impressum